Image by Dmitrii Vaccinium

Be COOLINN Sports

Die Ganzkörperkälte wird seit Jahrzehnten im Hochleistungssport zur Regenereration und Leistungssteigerung eingesetzt. Aus einer Studien des Forscherteams Joch und Ückert geht hervor, dass es bei mindestens drei überprüften Belastungsparametern signifikant positive Auswirkungen hat, die sich leistungsfördernd auf die Ausdauerfähigkeit auswirken:

  • die Herzfrequenz ist gegenüber einer Belastung ohne Kälteapplikation bei Belastung herabgesetzt.

  • die Blutlaktatkonzentration ist nach vorausgegangener Precooling-Maßnahme niedriger– und zwar um so mehr, je näher der Messzeitpunkt an der Applikationszeit der Kältemaßnahme liegt;

  • die Herzfrequenzvariabilität zeigt bei allen untersuchten HRV-Parametern während der Belastungsphasen nach Precooling höhere Werte, was einen größeren vagotonischen Anteil der (parasympathisch-nervalen) Steuerung signalisiert.

 

©2019 COOLINN