Suche

Reduzierung des Arzneimittelverbrauchs nach GKKT -110°C Prof. Dr. sc. med. Winfried Papenfuß 08/2010

Die Reduzierung des Arzneimittelverbrauchs nach serieller Ganzkörperkältetherapie -110°C ist in mehreren Studien untersucht und durch klinische Beobachtung und Erfahrung vielfach bestätigt worden. Sie ist hauptsächlich auf die antiphlogistische und analgetische Wirkung der GKKT zurück zu führen. Die antiphlogistische Wirkung kommt nach bisheriger Kenntnis über die Afferentation der nervalen Erregungen, die aus dem extremen Kältereiz resultieren und die in zentrale Steuerun