Suche
  • COOL

Stimulation des Vagus Nervs durch Ganzkörperkälte und die Auswirkungen

Der Vagusnerv ist der längste und komplexeste der 12 Hirnnerven, die aus dem Gehirn ausstrahlen. Er überträgt Informationen an und von der Oberfläche des Gehirns an Gewebe und Organe in vielen Teilen des Körpers. Im Wesentlichen ist er Teil eines Kreislaufs, der Hals, Herz, Lunge und Bauch mit dem Gehirn verbindet. Der Name "vagus" stammt vom lateinischen Begriff für "wandern", aufgrund seiner breiten Wirkung. Das Nervensystem kann in zwei Bereiche unterteilt werden: sympathisch und parasympathisch. Die sympathische Seite erhöht Wachsamkeit, Energie, Blutdruck, Herzfrequenz, und Atemfrequenz.

Die parasympathische Seite, an der der Vagusnerv stark beteiligt ist, vermindert Wachsamkeit, Blutdruck, und Herzfrequenz, und führt zu Ruhe und Entspannung und unterstützt Verdauung, Blase und den Darm. Er beeinflusst nicht nur unsere Atmung und Herzfrequenz, sondern hat auch eine wissenschaftlich nachgewiesene Fähigkeit, Entzündungen im Körper zu kontrollieren, was einen großen Einfluss auf unsere körperliche und geistige Gesundheit hat.


Wichtige Vagusnerven-Effekte sind:

•Kommunikation zwischen Gehirn und Darm. Der Vagusnerv leitet Informationen aus dem Darm an das Gehirn und ist an der Abgabe des Sättigungssignals beteiligt (aus diesem Grund ist die richtige Vagusnervenfunktion bei der Bekämpfung der Gewichtszunahme unerlässlich)

•Verringerung von Entzündungen. Der Vagusnerv sendet entzündungshemmende Signale an andere Körperteile.

•Angstmanagement: Der Vagusnerv sendet Informationen aus dem Darm an das Gehirn, die mit dem Umgang mit Stress und Angst verbunden sind. Diese Signale helfen uns, uns von stressigen und beängstigenden Situationen zu erholen.

•Senkung der Herzfrequenz und des Blutdrucks. Wenn der Vagusnerv überaktiv ist, kann es dazu führen, dass das Herz nicht in der Lage ist, genug Blut durch den Körper zu pumpen. In einigen Fällen kann eine übermäßige Vagusnervaktivität zu Bewusstseinsverlust und Organschäden führen.

•Entspannung, da der Vagusnerv mit dem Zwerchfell kommuniziert. Mit tiefen Atemzügen fühlen wir uns entspannter.


All dies unterstreicht die Bedeutung einer gesunden Vagusnervfunktion. Ein zu hoher sympatischer Einfluss (Kampf/Flucht/Einfrieren) kann langfristig zu chronischen Autoimmunerkrankungen, Lungenerkrankungen und neurologischen Erkrankungen führen. Die Stimulation des Vagusnervs kann zu zahlreichen Vorteilen für die Vitalfunktionen des Körpers führen. Die kurzfristigen Vorteile sind Wachheit, Bewusstsein, schärferes Gedächtnis, niedriger Blutdruck, Verringerung von Stress, Angst, und Gehirnnebel.


Es gibt viele andere (nicht-medizinische) Mittel, um den Vagusnerv zu stimulieren. Kälteexposition ist eine der effektivsten, weil die natürliche Reaktion des Körpers auf die extreme Kälte darin besteht, sich über den Atem zu beruhigen. Wir gehen von unserem sympathischen zu unserem parasympathischen Nervensystem, sobald wir einen bestimmten Zeitrahmen (45-75 Sekunden für die durchschnittliche Person) überschreiten.

Biohacking ist im 21. Jahrhundert ein beliebtes Thema geworden. Es bedeutet, die Kontrolle über unsere Biologie durch ein besseres Verständnis des Körpers und des Geistes, zu übernehmen und dann Wissenschaft, verschiedene Werkzeuge und Technologie zu nutzen, um die beste Version von uns selbst zu werden. Die kalte Thermogenese ist eine der Biohacking-Methoden, die von bekannten Autoren wie Dr. Jack Kruse, Dave Asprey und "the Iceman" Wim Hof, gefördert werden. Laut einer Studie aus dem Jahr 2001 aktiviert die akute Kälteexposition den Vagusnerv. Wenn sich der Körper auf Kälte einstellt, nimmt die sympathische Aktivität des Nervensystems ab, während das parasympathische System aktiviert wird. Unter anderem fühlen wir uns wieder aufgeladen und energetisiert.


Sources:

Autonomic nervous function during whole-body cold exposure before and after cold acclimationAviation, space, and environmental medicine, Sep 2008 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18785356

Vagus nerve stimulation inhibits cytokine production and attenuates disease severity in rheumatoid arthritisPNAS (Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America), Jul 2016 https://doi.org/10.1073/pnas.1605635113

Vagus Nerve Stimulation Quickly and Consistently Reduces Pain Intensity, Rescue Medication Use in MigraineAJMC, Nov 2018

https://www.ajmc.com/newsroom/vagus-nerve-stimulation-quickly-and -consistently-reduces-pain-intensity-resc ue-medication-use -in-migraine

www.medicalnewstoday.com

www.wimhofmethod.com

www.americanheadachesociety.org


30 Ansichten
 

©2019 COOLINN